Sponsoren

Ganz herzlich bedanken wir uns bei unseren Sponsoren, welche tatkräftige Unterstützung leisten!

Tänzerinnen und Tänzer der Tanzgarden sind die letzten Amateure im Karneval!
Ja, ganz genau so ist es.
Elf Monate im Jahr nehmen unsere Tänzerinnen und Tänzer, Trainer und Betreuer sich die Zeit zum Training, um für Sie während und außerhalb der Session auf allen Bühnen eine Spitzenleistung darbieten zu können. Die Wege zum Training, zu den Turnieren und zu den Auftritten kosten, wie Sie selbst wissen, immer mehr. Unsere Mitglieder und Eltern decken nicht nur diese Kosten aus eigenen Mitteln. Die Tanzkostüme müssen, der ständig weg laufenden Kosten wegen, mittlerweile durch die Tänzerinnen und Tänzer bezahlt werden. Die Tänzerinnen und Tänzer, aber auch unsere Trainer erhalten für diese ganze Arbeit keinen Cent.

Aber, die bekommen doch Geld für ihre Auftritte!
Stimmt, aber nicht immer!
Das Tanzcorps Altenrather Sandhasen 1992 e.V. ist ein gemeinnütziger Verein. Wir leisten mit unseren Kindern und Jugendlichen einen beträchtlichen Anteil zur Jugendförderung, aber auch das Gemeinwohl liegt unserem Verein am Herzen. Wir tanzen für Kindergärten und Behinderteneinrichtungen, sowie zu karitativ zweckgebundenen Benefizveranstaltungen völlig kostenlos. Für Seniorenveranstaltungen erheben wir zwar einen kleinen Obolus, diesen jedoch meist in Spendenform.
Bei kommerziellen Veranstaltungen gibt es die so genannten Auftrittsgagen, die die Vereinskasse in die Lage versetzen sollen die laufenden Kosten abzudecken. Aber auch hier gibt es die, aus der Wirtschaft bereits bekannte, Deflation. Veranstaltende Vereine müssen immer mehr Finanzkraft aufwenden um bekannte Künstler für ihr Publikum auf die Bühne bringen zu können. Scheinbar geht es ohne diese Größen nicht, wenn der Saal voll werden soll, nein, muss. Die Gagenforderungen einiger bekannter Künstler sind, für den normal denkenden Karnevalisten, in ihrer Höhe nicht mehr nachvollziehbar.
Die Versammlungsstättenverordnung vermindert, durch Einschränkungen im Sitzplatzangebot und teuren Auflagen im technischen Bereich, den veranstaltenden Vereinen einen optimalen Verkauf Ihrer Veranstaltungen. Manchem Verein, vor allen Dingen in kleineren Orten bleibt finanziell fast nichts mehr übrig um den nicht ganz so bekannten Künstlern und den kleinen Tanzcorps leistungsorientierte und für unsere Vereine lebenserhaltende Gagen zahlen zu können.

Was macht denn der Verein?
Gute Frage!
Der Verein versucht mit den wenigen verbliebenen Mitteln den laufenden Betrieb zu gewährleisten. Allein die laufenden Kosten für:
• Hallenmiete für das Training
• Versicherungen
• Verbandsbeiträge
• GEMA
• etc.
summieren sich über das Jahr, sind aber durch unsere Mitgliedsbeiträge gerade so abgedeckt.
Städte und Gemeinden haben leere Kassen und lassen sich diese mittlerweile durch uns Vereine wieder füllen. Die Zuschüsse zur Jugendarbeit, früher fest planbare Einnahmen, werden immer mehr zu Almosen, soweit es denn überhaupt noch welche gibt. Die Mietkosten für Trainingsräume sind in den letzten Jahren regelrecht explodiert und damit die Kosten auch wirklich weh tun gibt es ja auch noch die GEMA, die ihre Erträge jährlich an die utopischen Gagen der „Superkarnevalisten“ anpasst. Gut das es da noch Sonderverträge des BDK und RKK gibt, die diesen Beitrag zumindest um einige Prozentpunkte mildert.
Wie soll man unter diesen Voraussetzungen die Jugend an den Karneval heranführen und traditionelles karnevalistisches Tanzen in einem Tanzcorps trainieren und so die Jugend fördern, das Brauchtum pflegen und Tanzsport zu erschwinglichen Preisen anbieten können ?
Das Engagement aller im Verein ist absolute Spitze, aber viele Dingen benötigen „bare Münze“ und deshalb sprechen wir Sie an. Ja, Sie! Für Fußballvereine gibt es wenig Probleme große Sponsoren, wie z.B. die Bitburger Brauerei, für die Jugendförderung zu gewinnen. In anderen Modesportarten gilt dies ebenso. Aber was machen kleine, aber feine, gemeinnützige Vereine, die sich der Jugendförderung durch Gardetanzsport verschrieben haben und nicht in den karnevalistischen Hauptstädten ansässig sind?

Sponsoring muss nicht viel kosten!
Wenn Sie nicht ganz so tief in die Tasche greifen möchten, wie wir es ja am liebsten sehen würden, werden Sie doch einfach förderndes Mitglied unseres Vereins. Sie bezahlen unseren normalen Jahresbeitrag, erhalten dafür Informationen über Auftritte in Ihrer Umgebung und werden regelmäßig mit Berichten aus dem Verein versorgt und somit auf dem laufenden gehalten. Helfen Sie uns, unsere Jugendarbeit auf stabilere Beine zu stellen. Unsere Tänzerinnen und Tänzer benötigen Kostüme, Trainingsanzüge und vieles mehr. Diese Kosten werden derzeit, durch den Verein bezuschusst, von den Eltern zusätzlich zum Jahresbeitrag erbracht. Kosten, die leider nicht jede Familie aufbringen kann.

Hier ist unser Ansatzpunkt, Sie als Sponsoren zu gewinnen.
Ermöglichen Sie den Kindern von kinderreichen, sozial schwachen und finanziell nicht so gut gestellten Familien, Tanzsport in der Gruppe betreiben zu können. Geben Sie durch Ihr Engagement auch diesen Kindern eine Chance. Helfen Sie uns dabei!

– Der Vorstand –

Menu